• Monalitha

beschützen

Es glitzert und es schimmert. Kanten sind scharf. Ich will es anfassen, aufheben. Wie konnte sowas entstehen? Die Frage schwebt im Kopf. Da. Ich sehe noch anderes. Steinige Stufen des Schiefers. Abwechselnd schief und grade. Drehe den Kopf, will die Linien verfolgen. Sie gehen verloren.


Blicke um mich, will die Stelle mir merken. Vater möchte sie sehen, darf ihn nicht enttäuschen. Doch warum teilen? Lasse das Stück fallen, es zerbricht nicht. Mach, dass es zerbricht, so wie ich.


Klänge umhüllen mich, ziehen mich fort. Das Meer ist da, rauscht und rauscht. Dann ist da wieder diese Kante. Diese scharfe, glitzernde Kante, so hart. Ich blicke sie an, sie blickt zurück. Ist da was drin? Kann ich es sehen? Kann ich es beschützen?


Ich möchte es beschützen, lege die Hand drumherum und gehe fort.

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

die Farben der Ewigkeit

Das himmlische Kind sitzt auf einer Schaukel und windet sich. In der unendlichen Weite des blau - oder lila verwebt es sich im Sande der Ewigkeit. Die Ewigkeit. Sie ist eine Welt voller grauen Farb

es ist so

sagt sie: ich bin jetzt ein mann sagen sie: wieso sagt sie: es ist so sagen sie: gut sagt er: jetzt brauch ich noch das "er" vorne sag ich: gut hinweis wird befolgt sagt er: danke sag ich: bitte s